Verkehrserziehung

Radfahrausbildung

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts findet in jeder Klassenstufe Verkehrserziehung statt. Egal ob als Fußgänger, Rollerfahrer oder Radfahrer wird Ihr Kind in Theorie und Praxis sensibilisiert und geschult.

Nach einer Radfahrausbildung durch Polizisten in der 4. Klasse legen die Schüler eine Prüfung ab und dürfen nach deren Bestehen von Seiten der Schule anschließend auch mit dem Fahrrad in die Schule fahren.

Projektwoche Verkehrserziehung

Ferner findet einmal im Jahr im Rahmen des stundenplanmäßigen Unterrichts eine Projektwoche mit dem Thema „Sicher im Verkehr – Sicher mit dem Fahrrad′′ statt. Die Schüler trainieren auf dem Schulgelände mit Roller bzw. Fahrrad besonders Geschicklichkeit, Reaktionsvermögen, Abbiegen und sicheres Fahrverhalten.

Hierzu benutzen wir die schuleigenen Fahrräder, eigene können aber auch eingesetzt werden. Das Tragen des selbst mitgebrachten Helmes ist für alle Schüler obligatorisch.